Begriffe auf dieser Homepage

Begriff
Beschreibung
Besuchsdienste
freiwillige Helfer besuchen kranke/alte Menschen (Gespräche, Freizeitgestaltung)
betreutes Wohnen
z.B. Seniorenwohnen: rüstige/selbständige Senioren werden in einer Wohnanlage mit kleinen Wohneinheiten bei Bedarf vom Heim betreut (Organisation von entsprechender Hilfe, pflegerischen Maßnahmen; teilweise direkte Rufverbindung mit dem Heim)
Essen auf Rädern
Zubereitung und Hauszustellung bzw. Zur Verfügungsstellung von warmen Mahlzeiten für betagte, behinderte oder kranke Menschen; einige Einrichtungen bieten auch spezielle Diäten wie Magenschonkost, Diabeteskost an
Fahrdienste
Kranken-Behindertentransporte
Familienhilfe
Unterstützung und Betreuung der Familie in ihrer Gesamtheit und vertrauten Umgebung, Hilfe in vorübergehenden Krisensituationen (z.B. Mutter im Krankenhaus), Hilfe in Familien mit alten Menschen, mit Behinderten
Hausnotrufdienst
Teilnehmer steht rund um die Uhr mit einer Zentrale (Rettung Innsbruck, österreichisches Hilfswerk) mittels Pager in Verbindung
Heimhilfe
Unterstützung von kranken und älteren nicht pflegebedürftigen Menschen bei der Haushaltsführung (z.B. Arbeiten im Haushalt, Hilfe beim Einkauf, Behördengänge, Post, Hilfestellung bei den Verrichtungen des täglichen Lebens,...)
Pflegeplatz
stationäre Betreuung, Pflege - stundenweise oder rund um die Uhr - für kranke/hilfsbedürftige Menschen
Wohnheimplatz
stationäre Betreuung für selbständige, ältere Menschen, die gerne Gesellschaft und Abwechslung möchten; volle Verpflegung, Zimmerreinigung, Waschen der Wäsche, Freizeitaktivitäten; auch leichteste pflegerische Betreuung (z.B. Tablettenausgabe)
offener Mittagstisch
Essen im Heim für Nichtheimbewohner
Altenpflege (-Hilfe)
ganzheitliche Betreuung von älteren Menschen in der eigenen Wohnung (Körperpflege, Einkaufshilfe, Haushaltshilfe,..)
Hauskrankenpflege
Pflege zu Hause; Grund- und Behandlungspflege durch diplomiertes Krankenpflegepersonal und PflegehelferInnen
Kurzzeitpflege
Betreuung im Heim auf begrenzte Zeit:zur Entlastung der pflegenden Angehörigen, zur Überbrückung zwischen Klinik und Zuhause, als Erstkontakt mit einer pflegerischen Einrichtung
Tagespflege
Betreuung im Heim für pflegebedürftige Menschen, die tagsüber fachkundige Betreuung und ein Zusammensein mit Menschen in gleicher Lebenslage suchen; Patient schläft Zuhause
Übergangspflege
Auf die Wiedererlangung der Selbständigkeit ausgerichtete Pflege, Rehabilitationsmaßnahmen im Eigenheim; z.B. Betreuung nach stationärem Aufenthalt

 

AUSZÜGE AUS DEM GESUNDHEITS- und KRANKENPFELGEGESETZ und dem ALTEN-, FAMILIEN– und HEIMHILFEGESETZ

Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

Der gehobene Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege ist der pflegerische Teil der gesundheitsfördernden, präventiven, diagnostischen, therapeutischen und rehabilitativen Maßnahmen zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit und zur Verfügung von Krankheiten.

Der eigenverantwortliche Tätigkeitsbereich:

Der mitverantwortliche Tätigkeitsbereich:

Der interdisziplinäre Tätigkeitsbereich:

 

PFLEGEHILFE

Die Pflegehilfe umfasst die Betreuung pflegebedürftiger Menschen zur Unterstützung von Angehörigen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege sowie von Ärzten.

Die Durchführung von pflegerischen Maßnahmen umfasst:

Im Rahmen der Mitarbeit bei therapeutischen und diagnostischen Verrichtungen dürfen im Einzelfall nach schriftlicher ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht von Angehörigen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege oder von Ärzten folgende Tätigkeiten durchgeführt werden:

 

HEIMHILFE

Der Heimhelfer ist eine ausgebildete Kraft, die befähigt ist, betreuungsbedürftige Menschen bei der Haushaltsführung und den Verrichtungen des täglichen Lebens zu unterstützen.

Die Heimhilfe bietet folgendes an:

 

ALTENFACHBETREUER

Der Altenfachbetreuer ist eine ausgebildete Fachkraft, die befähigt ist, die spezifische Lebenssituation älterer Menschen ganzheitlich zu erfassen.